Canada Now : The Maple Movies Festival, Home and Native Land, 8 Filme von indigenen Künstler*innen aus Kanada

März 09

 + Kalender   + GoogleCal 

Aufgrund von COVID-19 können die auf dieser Website aufgeführten Veranstaltungen und Aktivitäten rund um den Ehrengastauftritt Kanadas abgesagt oder verschoben werden. Der Veranstaltungskalender wird nach bestem Wissen und Gewissen aktualisiert – wir empfehlen Ihnen jedoch, über den Link "Mehr erfahren" auf der Beschreibungsseite der entsprechenden Veranstaltung die jeweils neuesten Updates einzusehen.

Einzelheiten

Angeregt von einer Textzeile in der Nationalhymne O Canada, präsentiert das Programm Kurzfilme indigener Filmemacherinnen. Die Dokumentarfilme, Animationen und experimentellen Arbeiten bieten weibliche Perspektiven auf die komplexen und komplizierten Beziehungen der First Nations, Métis und Inuit zu ihrem Land.

Persönlich präsentiert von Jason Ryle (imagineNative Festival Toronto)

Für weitere Informationen zum Festival besuchen Sie https://www.canadanow.de/. Um Tickets zu kaufen, klicken Sie auf die untenstehende Schaltfläche.

Filme:
Lelum’ (Home) von Asia Youngman (2017)
Biidaaban (The Dawn Comes) von Amanda Strong (2018)
Nuuca (Take) von Michelle Latimer (2017)
Onyota’a:ka khale Tsi’tkalù:to (Oneida and Toronto) von Judith Kanatahawi Schuyler (2018)
Caribou in the Archive von Jennifer Dysart (2019)
Emptying the Tank von Caroline Monnet (2018)
Fast Horse von Alexandra Lazarowich (2018)
Three Thousand von Asinnajaq (2017)

Mehr erfahren

Veranstaltungsort

Cine K
Bahnhofstraße 11, 26122 Oldenburg

Danksagung

Präsentiert vom Telefilm Canada in Partnerschaft mit des Canada Council for the Arts, und der kanadischen Regierung.

Autor*innen/Künstler*innen
Alexandra Lazarowich, Amanda Strong, Asia Youngman, Asinnajaq, Caroline Monnet, Jennifer Dysart, Judith Kanatahawi Schuyler, Michelle Latimer
Sprache

Englisch und Deutsch

Themen

Frauen, Indigene