Kanada – Literatur im Aufbruch „Writing the Land“, Teil 3: Licht und 4: Wasser

Oktober 19

Aufgrund von COVID-19 können die auf dieser Website aufgeführten Veranstaltungen und Aktivitäten rund um den Ehrengastauftritt Kanadas abgesagt oder verschoben werden. Der Veranstaltungskalender wird nach bestem Wissen und Gewissen aktualisiert – wir empfehlen Ihnen jedoch, über den Link "Mehr erfahren" auf der Beschreibungsseite der entsprechenden Veranstaltung die jeweils neuesten Updates einzusehen.

Einzelheiten

Die vierteilige Dokumentationsreihe „Kanada – Literatur im Aufbruch“ ist eine filmische Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen kanadischen Literatur und den Landschaften, die sie nach wie vor prägen: Licht, Wasser, Stein und Wald. Auf unserer Reise durch das Land treffen wir zwölf der spannendsten und innovativsten Schriftsteller*innen und Storyteller Kanadas, von denen einige Teil der offiziellen kanadischen Delegation für die Frankfurter Buchmesse 2021 sein werden.

Anerkennung

„Kanada – Literatur im Aufbruch“ ist eine vierteilige Koproduktion von CBC/Radio-Canada und ZDF/ARTE unter der Regie von Stephanie Weimar. Die europäische Version wird in Europa ab dem 4. Oktober 2020 auf ARTE/ZDF zu sehen sein; die kanadische Version wird im kommenden Herbst auf CBC und ICI ARTV zeitgleich mit der Frankfurter Buchmesse 2021 ausgestrahlt.

Mehr erfahren

Autor*innen/Künstler*innen
Aviaq Johnston, Catherine Hernandez, Catherine Leroux, Edem Awumey, Eden Robinson, Esi Edugyan, Ivan Coyote, Joshua Whitehead, Katherena Vermette, Madeleine Thien, Michael Winter, Uzma Jalaluddin
Sprache

Französisch, Englisch, Deutsch

Themen

Frauen, Indigene, Jugend